Yoga Baum für mehr Fitness + Gesundheit

Die Yoga Asana Baum – halte dein Gleichgewicht in Vrksasana. Der Baum oder Vrksasana in Sanskrit ist eine wunderbare Übung für die Balance für Anfänger. Die Stellung fördert zudem auch die innere Balance und gehört zu den Übungen mit weitreichender Auswirkung auf viele Muskeln und das Innere. Auf dieser Seite bekommst du eine Anleitung um den Yoga Baum anatomisch korrekt auszuführen und lernst alles über die Effekte und die einzelnen Schritte der Asana Baum.

Diese Yoga Asana wird in fast allen Yoga Arten und Yogastilen verwendet!

Baum: Schritt für Schritt Anleitung

Um die Haltung von Vrksasana zu beginnen stehst du fest mit deinen Füßen nah zusammen auf der Yogamatte. Atme ein und bringe deine Arme nach oben Richtung Decke. Verlagere deinen Stand auf ein Bein und hebe das andere Bein vom Boden ab. Führe diesen Fuß mit oder ohne Führung deiner Hand an deinen Oberschenkel.

Lasse dein Standbein in einer geraden Linie und falle mit deiner Hüfte nicht nach außen. Das gehobene Knie zeigt weg vom Körper und die Hände strecken sich über deinen Kopf zur Decke. Fokussiere einen unbeweglichen Punkt, um das Gleichgewicht halten zu können und spanne deine Beine und deinen Po fest an. Bleibe für einige tiefe Atemzüge in der Haltung und wiederhole den Baum mit dem anderen Bein.

Weiter Yoga Übungen:

  • Sonnengruß
  • Lotussitz
  • Yoga Fisch
  • Yoga Taube
  • Stockhaltung im Yoga
  • Yoga Krähe
  • Leichenhaltung im Yoga
  • Yoga Baum
  • Herabschauender Hund

Tipps für Einsteiger

Für weniger Erfahrene gibt es hier den ein oder anderen Tipp, wie die Asana auf jeden Fall gelingt. Bevor du dein Gleichgewicht auf ein Bein bringst, hebe die Zehen von der Yogamatte ab und setze sie leicht gespreizt zurück zum auf die Yogamatte. Dadurch stehst du großflächiger auf der Matte. Fokussiere zur Unterstützung für die Balance einen festen Punkt. Das unterstützt dich darin, das Gleichgewicht auf einem Bein zu halten.

Siehe auch  Leichenhaltung - Anleitung und Tipps

Du kannst den angehobenen Fuß genauso unten am anderen Fuß oder in der Mitte des Standbeins anbringen, es muss nicht ganz oben sein. Halte dein Standbein angespannt und versuche, Oberkörper und Beine in einer Linie zu halten. Für den Fall dass du den Eindruck hast dass du unsicher wirst probiere aus, den großen Zeh fester in den Boden zu drücken um wieder Gleichgewicht zu erhalten.

Der Baum für mehr Stärke

Die Übung hat eine tolle Wirkung auf Körper und Seele. Die körperliche Fitness profitiert von dieser Übung aber auch auf unser inneres Gleichgewicht wirkt die Übung wohltuend. Die Asana stärkt natürlich unser Gleichgewicht. Zusätzlich verbessert er die Fähigkeit zur Konzentration und wirkt harmonisierend auf unser Gemüt.

Der Baum fördert damit die innere Gelassenheit und sorgt für einen ausgeglichenen Geist. In der Übung werden die Muskulatur in den Beinen und im Hintern beansprucht, während auch die Knöchel und die Wirbelsäule gestärkt und gestreckt werden. Vrksasana ist demzufolge vor allem für Beginner eine nicht ganz so anspruchsvolle aber dennoch kraftvolle Asana, um innerlich und äußerlich ins Gleichgewicht zu kommen.