Praxistipps für Osho Kundalini Meditation

Die Kundalini Meditation, eine dynamische Art der Meditation für neue Energie und mehr Kraft – im Artikel erhältst du eine Beschreibung sowie alle wichtigen Informationen über die aktive Art der Meditation. Folgender Guide gibt dir Tipps für die Meditation nach Osho und erklärt dir, wie du die 4 Schritte der Osho Kundalini Meditation anwendest, um in den Genuss der Kundalini Energie zu kommen.

4 Schritte: Schütteln, Tanzen, sitzende Meditation, Entspannung in Shavasana

Die Kundalini Meditation ist in 4 Schritte aufgeteilt, die alle 15 Minuten dauern. Die ersten 3 Phasen werden von der typischen Kundalini Meditations begleitet, in der letzten Phase hingegen ist die Musik nicht mehr zu hören Die vier Phasen sind dynamisch, bewegt, meditierend und entspannend.

Durch das schnelle bewegen des gesamten Körpers und das bewegen zur Musik im Takt soll Anspannung abgebaut und weggetanzt werden, unsere Herzfrequenz steigt. In der vorletzten und letzten Phase sinkt sich der Herzschlag und der ganze Körper darf alle Anspannung loslassen. Das Schütteln und Tanzen erweckt die Kundalini Energie in uns, die Körper und Geist zu mehr Stärke verhilft.

Die erste Phase

In der ersten Phase wird der Körper rhythmisch zur Musik geschüttelt. Diese Phase ist bewegt und bringt in Schwung, du bewegst stehend deinen ganzen Körper von oben bis unten und löst dadurch Spannungen in den Muskeln und in deinem Inneren genauso wie Blockaden und regst die Kundalini Energie an. Die Augen bleiben während Phase eins geschlossen.

2. Phase

In der zweiten Phase wird ausgelassen zu Musik getanzt, wobei auch hier die Augen geschlossen während die Augen geschlossen bleiben. Drücke dich mit Hilfe der Musik aus, bewege deinen Körper, lasse dich von der Musik begleiten und fühle deine Emotionen.

Siehe auch  Yoga Nidra, alles über die beste Tiefenentspannung

Ruhe durch Meditation

Im nächsten Schritt den Boden, wie in der Meditation. Die Musik ist nun leiser und dein Herzschlag sinkt wieder. Mit geschlossenen Augen fokussierst du dich darauf wie du ein- und ausatmest. Realisiere die Ruhe und entspanne in deiner Meditationshaltung.

Die letzte Phase

Im vierten Schritt ist Stille. Die Musik wird nicht mehr gespielt und du liegst mit geschlossenen Augen in Shavasana auf deiner Matte. Alle Muskeln sind ganz entspannt, die Atmung geht nun gleichmäßig und während der letzten Phase bewegst du dich nicht.

Weiter Formen der Meditation: für guten Schlaf, Yoga Nidra.

Wichtiges zur Osho Kundalini Meditation

Die vom Inder Shree Rajneesh erfundene Kundalini Meditation ist gut geeignet für diejenigen, die über Bewegung statt langem bewegungslosem sitzen Meditation erfahren wollen. Insbesondere für Neulinge stellt die Kundalini Meditation eine interessante Alternative dar, durch die Wirkung von Bewegung und Stille eine Energie gebende Meditationsform auszuprobieren.

Üblicherweise wird die Osho Kundalini Meditation vor Sonnenuntergang geübt. Zu dieser Tageszeit fühlen viele sich oft schläfrig und kraftlos. Die aktive Kundalini Meditation versorgt uns mit frischer Kraft für den ganzen Organismus und belebt den Geist. Sorge dafür, die richtige Musik zu haben und darauf, eine ruhige Umgebung zu kreieren. Lass dir Zeit beim Erwachen aus Shavasana und spüre nach, wie dein Körper und Geist sich jetzt fühlen.